Mal was ganz Privates

Als ich nach Hause kam, musste ich entdecken, dass in dem Büro bei uns unten im Haus die ekligste Person Berlins arbeitet, auch genannt: der Bluthund. Wollt Ihr sowas lesen? Ich war ja lange auf der Suche nach mitteilenswerten Dingen in meinem Leben, aber dass der Bluthund direkt neben meinem Hauseingang lauert hat mich heute ziemlich fertig gemacht. Neuerdings arbeitet man ja in so Aquarien, wo jeder reinschauen kann und sieht, ob man arbeitet (immerhin können die Leute auch rausschauen, wenn sie nicht bis nachts im Büro sind), und da ist nun also der Bluthund im Schaufenster und hängt gerade seinen Mantel auf. Ich bin dem Hund (eigentlich ist der Bluthund ja eine Frau, also eine Hündin) erst zweimal auf der Straße begegnet, aber das hat gereicht, mich zu fragen, ob ich sie ermorde, wenn ich sie mir mal vorm Büro begegnet. Ich hatte kurz befürchtet, sie wohnt auch bei uns im Haus, und dann wäre das mit dem Mord unausweichlich geworden, aber dann fiel mir ein, dass man heutzutage ja eh immer durch die ganze Stadt zur Arbeit fahren muss, und so kann ich hoffen, dass ihre Wohnung in Reinickendorf bald abbrennt während sie schläft, und dann stört es gar nicht. Vielleicht wohnt sie auch in einem Einfamilienhaus, dann kommt niemand sonst zu schaden, denn es gibt bestimmt keinen, der mit ihr zusammenwohnt, es sei denn sie hat Menschen bei sich im Keller eingesperrt. Hoffnungen auf das Verrecken von Einzelpersonen gehören ja sonst nicht so zu meinem Metier, und ihr fragt Euch vielleicht auch, warum ich das hier so ausbreite, aber erstens ist das ein Blog und da schreibt man also nicht immer über das Kapitalverhältnis sondern über seine Erlebnisse und außerdem war ich richtig böse auf diese Gesellschaft, dass Menschen hier zu solchen Widerlingen aufwachsen können und trotzdem nicht völlig sozial geächtet sind. Ich habe vielmehr den Verdacht, ihre Art von Bösartigkeit ist in manchen Kreisen völlig unauffällig, weil normal. Und das macht mich richtig fertig.

5 Responses to “Mal was ganz Privates”


  1. 1 way out November 24, 2007 um 14:34

    Sag Bescheid, wenn du Hilfe brauchst mit der Bürofrau, ich kenn da Leute…

  2. 2 Annie November 26, 2007 um 18:22

    Aber wieso denn eigentlich Bluthund? Du schreibst zwar dass, aber nicht was an ihr so schlimm ist! Still waiting for further informations… to enable me to be solidarisch –

  3. 3 Agate November 26, 2007 um 21:42

    Ja, ja, ganz investigative Journalistin, nicht? Ist mir auch schon aufgefallen, dass da nix erklärt wird. Aber ich werde schon total wütend beim Gedanken daran. Und dass es offiziell als nicht so schlimm gilt, macht mich noch böser. Hab sie zweimal auf der Straße gesehen, beide Male hat sie grundlos freundliche Menschen so richtig böse angemacht und dabei wahnsinnig selbstzufrieden dreingeschaut. Kein Grund für Mord, sagst du? Aller Grund, sage ich.

  4. 4 no future November 30, 2007 um 13:47

    Hey, rechtschaffene Entrüstung ist gerade auch mein Haupthorror! Kanns also sehr gut verstehen. Bin allerdings noch nicht auf Mord als Lösung gekommen. Meine Idee wäre schon eher sowas wie eine vernünftige Kritik, obwohl ich manchmal zweifle, ob man je damit fertig wird, und ob sich was in der Welt gebessert haben wird, bevor wir tot sind. Aber dann wieder, was bleibt einem anderes übrig? Na gut, Mord halt, aber davon wirds ja auch nicht besser. Außerdem würde die Produktion völlig zusammenbrechen, wenn man alle ekligen Leute auf die Art loswerden wollte, da man dann sicher die Hälfte der Bevölkerung vergiften müsste. Nee, irgendwie muss man da schon noch an eine Einsicht appelieren können, auch wenn das jetzt eine vage Hoffnung ist. Fürs Erste vielleicht: Besorg dir eine Pistole, wo ein fett grinsendes Clownsgesicht rausspringt, und wenn sie dir begegnet, drückst du ab und gehst weiter.

  5. 5 Annie Dezember 1, 2007 um 16:56

    Nein, kein Grund für Mord sage ich NICHT. Wobei ich die Totlachvariante (Pistole mit Clownsgesicht) besonders gewieft finde! Und dazu noch politisch/moralisch einwandfrei.


Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s





%d Bloggern gefällt das: