Schade um das schöne Geld…

Es gibt eine neue Kampagne der Bundesregierung zum Thema Rauchen: „Schwarz-Rauchen schadet allen!“ Statt zu klagen, dass Rauchen krank macht, klagt die Regierung jetzt, dass es keine Einnahmen bringt: Dem Staat entgehen durch unversteuerte Zigaretten irrsinnige Milliardenbeträge an Steuereinnahmen, so dass kein Geld für Schulen und soziale Projekte mehr da ist. Mist! Da kann man wohl nur hoffen, dass die Nichtraucherkampagnen nicht wirken, denn sonst fehlt bald noch mehr Geld. Und wer soll dann die Schulen und sozialen Projekte bezahlen? Müssen unsere Kinder bald alle Analphabeten bleiben? Man glaubt immer gar nicht, was für weitreichende Konsequenzen so eine kleine, scheinbar private Entscheidung hat.

Denkt dran: Nicht-Rauchen schadet allen!

12 Responses to “Schade um das schöne Geld…”


  1. 1 Hanna B. Juni 28, 2008 um 11:40

    Aber es stimmt ja wirklich, dass die Regierung sich durch Steuereinnahmen finanziert und davon ihre Ausgaben bestreitet. Und das sind auch Schulen und soziale Projekte. Ist natürlich widersinnig, dass die Leute aus (Gesundheits-)Kostengründen nicht rauchen sollen, aber aus (Staats-)Finanzierungsgründen möglichst viel rauchen müssten. Die Logik ist glaube ich: wenn sie schon rauchen, sollten sie dafür wenigstens Steuern zahlen.

  2. 2 Oliver Juni 28, 2008 um 19:39

    Toll, wie in diesem blog immer wieder das Richtige gesagt wird. Und sooo viel an so relativ kleinen Tatbeständen deutlich wird. hardtofind ist und bleibt defininiv mein absolutes Lieblingsblog. Bitte, bitte mach immer weiter so. Und danke.

  3. 3 right Juli 7, 2008 um 23:01

    @ Hanna:

    Aber es ist eben so, dass die Regierung den Staatshaushalt mit diesen Einnahmen finanziert und nicht die Schulen. Wie das Geld aus dem Haushalt dann auf die verschiedenen Posten verteilt wird, ist eine Frage der Prioritäten. Die Regierung entscheidet zunächst mal, wieviel sie für Schulen und soziale Projekte ausgeben will, und das ist offenbar nicht so viel, wenn sie schon auf Plakate schreiben, dass da zu wenig Geld für da ist. Das sind nicht die Raucher, oder die Nicht-Raucher, die machen, dass zu wenig Geld für Schulen da ist.

  4. 4 Berti Vogts Juli 8, 2008 um 0:06

    Richtig! Genauso hätten sie klagen können, dass das Geld für Panzer zu knapp ist, oder für neue Polizeiuniformen und die jetzt bald zerlumpt rumlaufen müssen, wenn das mit dem Rauchen nicht besser wird, oder eine Schwemme unerwünschter Ausländer durch die Oder zu uns kommt, weil die Nachtsichtgeräte beim Zoll mal wieder repapiert werden müssen, aber dafür leider, leider kein Geld da ist. Das hätten nur nicht so viele Schade gefunden, deswegen hätte es mit der moralischen Entrüstung nicht so gut geklappt. Also weinen sie öffentlich Krokodilstränen, dass es für die sozialen Projekte leider nicht mehr reicht. Und das finden alle Mist, dass die Armen jetzt noch ärmer dran sein sollen und schimpfen auf die Raucher, oder die Vietnamesen, statt auf die Regierung.

  5. 5 right Juli 11, 2008 um 22:46

    @ Bertie:

    Auf die Regierung schimpfen, dass die das mal alles besser managen sollten, ist allerdings auch kein Ausdruck von Emanzipation. Aber du hast freilich Recht, dass mit dieser Kampagne der Ball völlig von der Regierung weg gespielt wird, hin zu den Steuerhinterziehern. So hat jeder noch jemanden, auf den er schimpfen kann, um sich zu erklären, warum alles nicht so toll läuft wie es doch eigentlich könnte und sollte.

  6. 6 alkohol Juli 15, 2008 um 16:42

    Wenn bei den in diesem Zusammenhang so genannten „gefälschten Zigaretten“ allerdings der Tabak falsch ist, dann hört bei mir auch der Spaß auf!

  7. 7 alkohol Juli 15, 2008 um 16:43

    bzw. „auch der Tabak falsch ist, dann hört bei mir allerdings der Spaß auf!“

  8. 8 biszummorgensgrauen Juli 18, 2008 um 2:00

    Weißt du zufällig, was an den „Billig weil geschnuggelt – nein, billig weil gefälscht“-Kampagnen dran ist, alkohol? Das würde mich ja echt interessieren. Denn erst mal wirkt es wie genau so eine Kampagne, wo sie schon mal mitgekriegt haben, dass niemand was gegen Zigarettenschmuggler hat, weil die Leute ja von profitieren, also versucht man darzustellen, dass es durchaus auch ihrem Eigeninteresse widerspricht. Bei was so schlau ausgedachtem habe ich erstmal den Verdacht, dass das halt ein PR-Trick ist, denn genauso müsste man die Kampagne ja machen, wenn man sie machen will. Aber vielleicht ist ja trotzdem was dran?

  9. 9 biszummorgensgrauen Juli 18, 2008 um 2:01

    Oder gings dir drum, dass geschreddertes Papier statt Tabak drin sind?

  10. 10 alkohol Juli 25, 2008 um 12:02

    „Oder gings dir drum, dass geschreddertes Papier statt Tabak drin sind?“

    Ja, das meinte ich. Die Rede vom „Fälschen“ von Zigaretten soll wohl diese Assoziation nahelegen.
    Aber ich kann mir beim besten Willen (huch, am Besten für wen?) nicht vorstellen, dass die Anwesenheit des Nikotin-Krauts bei irgendwelchen Produkten bloß vorgegaukelt wird. RaucherInnen würden es jedenfalls sofort merken. Damit wäre kein Geschäft zu machen.

    Dann scheint mit der Zigaretten-Fälschung wohl genau genommen die Fälschung beliebter Marken zu meinen. Aber auch das ist womöglich eine Fiktion oder zumindest wohl eher die Ausnahme. Denn das Teure an den Zigaretten ist ja wohl die bundesdeutsche Tabaksteuer. Wenn man im obskuren Straßenverkauf billige Zigaretten erwirbt, handelt es sich jedenfalls oft um ausländische Ausgaben gängiger Marken. Schon beim Schmuggeln ergibt sich eine lohnende Gewinnspanne.

  11. 11 alkohol & zigaretten Juli 25, 2008 um 12:04

    Polnische Gauloises oder ukrainische West schmecken allerdings schon anders, wohl auch schlechter.

  12. 12 biszummorgensgrauen Juli 26, 2008 um 7:09

    Der Flyer bei Kaisers beschrieb genau die Fälschung bekannter Marken, wofür der andere und schlechtere Geschmack ja auch ein Indiz sein könnte. (Es sei denn, die haben sich dem regionalen Geschmack angepasst.) Es ging aber nicht daraum, dass kein Tabak drin ist, sondern irgendwelcher Tabak, der unter miesen Bedingungen verarbeitet wurde. Es wurde auf jeden Fall ganz viel über die schrecklichen Arbeitsbedingungen der dort Beschäftigten geschrieben, weiß nicht, ob auch über Gesundheitsschäden für Raucher, weils mit irgendwelchem illegalen Kram behandelt sein soll und ja nicht kontrolliert wird.
    (Bin ich gerade Multiplikator für deren Kampagne?)


Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s





%d Bloggern gefällt das: